SPD und Grüne wollen die Entwicklung in Elstorf und Schwiederstorf für Jahre zum Stillstand bringen. Das Projekt „Neu Wulmstorf 2025“ dient als Vorwand, um auch kleinste Veränderungen zu verhindern.SPD und Grüne wollen die Entwicklung in Elstorf und Schwiederstorf für Jahre zum Stillstand bringen. Das Projekt „Neu Wulmstorf 2025“ dient als Vorwand, um auch kleinste Veränderungen zu verhindern.


Am 12.09.2013 kam es über die Frage, ob in Schwiederstorf am Alten Postweg ca. 6 neue Bauplätze entsehen dürfen, zu einer Auseinandersetzung im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss. Die fraglichen Bauplätze liegen an einer erschlossenen Straße, die bereits einseitig bebaut ist. Große Erschließungsmaßnahmen wären daher nicht notwendig. Der Meinung der CDU, dass eine solche behutsame und geringfügige „Ortsabrundung“ möglich sein müsste, schloss sich die UWG an.
SPD und Grüne waren sich einig, dass erst das Ergebnis des Projektes „Neu Wulmstorf 2015“ abgewartet werden müsse, um dann entscheiden zu können, wie und ob der Rahmenstrukturplan Elstorf/Schwiederstorf entsprechend angepasst werden müsse. Dies bedeutet de facto für Jahre keinerlei bauliche Entwicklung in diesen Ortsteilen. Und obwohl der Ausschussvorsitzende Thomas Grambow (SPD) zugab, dass die Entwicklung des Ortes nicht von diesen 6 Bauplätzen abhänge, verweigerte er dieser B-Plan-Änderung seine Stimme.

Das Wochenblatt berichtete wie folgt über die Ausschusssitzung

   

Folgen Sie uns  

Folgen Sie uns auf Facebookgoogleplusrss

   

Termine  

10 Juli 2018; 19:30 Uhr
CDU Stammtisch im Kartoffelhaus papas
14 August 2018; 19:30 Uhr
CDU Stammtisch im Kartoffelhaus papas
11 September 2018; 19:30 Uhr
CDU Stammtisch im Kartoffelhaus papas
9 Oktober 2018; 19:30 Uhr
CDU Stammtisch im Kartoffelhaus papas
13 November 2018; 19:30 Uhr
CDU Stammtisch im Kartoffelhaus papas